Vortrag “Sicherheitspolitik in Österreich”

Wie alle 7. Klassen waren wir einmal den Vortrag “Sicherheitspolitik in Österreich”. Er soll uns über die sicherheitstechnische Strategien des Landes aufklären. In der Früh hörte ich gleich von einem 8ten Klassler, dass es eigentlich nur eine Bundesheer-Werbungskampagne ist, aber diesen Vorwurf kann ich zurückweisen. Die Vortragenden sind sehr objektiv geblieben, wobei man natürlich gemerkt hat, dass sie klare Meinungen habe (zB Eurofighter: Ja).

Im Gesamten war es für mich nicht sehr informativ. Viel zu chaotisch und niveaulos. Ich konnte nicht wirklich eine Struktur im Vortrag erkennen und auf Fragen bezüglich des Themas könnte ich jetzt niemals eingehen. An sich habe ich natürlich aufgepasst, aber der Inhalt war zu unstrukturiert aufbereitet. Soviel zu österreichischer Bildung….

Meine Mitschrift: “Sicherheitspolitik in Österreich

Vortrag “Sicherheitspolitik in Österreich”

[Win] Firefox neu aufsetzen

Ich hatte ja techn. Probleme mit meinem Firefox. Er ist regelmäßig abgestürzt. Deshalb wollte ich ihn neu aufsetzen und habe es auch gemacht. Deinstalliert. Installiert. Doch plötzlich waren alle Add-Ons und Passwörter (etc.) vom alten Profil noch da?! Wieso? Natürlich habe ich mich auch nicht gewundert als ich bemerkt habe, dass mein Absturzproblem danach noch immer existierte.

Lösung:
Das gesamte Profil wird unter C:Dokumente und Einstellungen[Win-Benutzername]AnwendungsdatenMozillaFirefox gespeichert. Beim Deinstallieren bleiben die Daten wie sie sind und beim Neuinstallieren werden sie in die Software geladen. Also: Löschen, falls Daten [wie bei mir – wahrscheinlich Add-Ons] Fehler enthalten!

Mir ist erst jetzt aufgefallen, dass es beim FF ebenfalls eine Quicksearch gibt. Bei den Lesenzeichen/Bookmarks kann man sie einstellen und ich tippe nur mehr “g <Suchbegriff>” um einen Begriff bei Google zu suchen. Ich dachte, das gäbe es nur bei Opera :-/

[Win] Firefox neu aufsetzen

Semesterferien Zusammenfassung

Ich bin sehr stolz über die vergangenen Semesterferien. Ich habe viel weiter gemacht und viel ist weitergegangen. Ich habe das Kapitel Volleyballturnier 2008 mehr oder weniger abgeschlossen. Ich habe eine kleine Webseite über GTA SA gemacht. Ich habe für die Schule ein paar Sachen gemacht und mein Saxophon zur Reparatur gebracht.

Ansonsten geht es jetzt wieder weiter. Das wohl wichtigste Projekt habe ich den Ferien kaum weitergebracht: BRGblog. HTML & CSS stehen schon, aber Design fehlt trotzdem. Dann muss ich nur mehr WordPress dahinterstecken. Aber ansonsten…
Die Schule fängt morgen wieder an und dieses Semester wird seeeehr anstrengend. Ich bin schon gespannt, wie ich das schaffen werde und letztendlich rückt auch das Cambridge Certificate näher. Die Arbeit geht also niemals aus. :-/

Ich bin fix bei den LinuxTagen 2008 in Klagenfurt zum ersten Mal dabei. Nach dem BarCamp ein schöner Anschluss. Ich bin schon sehr gespannt. Ich will python noch davor vertiefen und LaTeX richtig anfangen. 🙂

Semesterferien Zusammenfassung

PHP-Error

$handle = fopen('log.txt', 'r');
$i = 0;
while (!feof($handle)) {
$content .= fgets($handle);
$i++;
echo $i;
}

Ausgabe:
1234567891011121314151617181920...

Endlosschleife. Und das bei einer 3-Zeilen-Textdatei?
(Was soll ein Programmierer da machen?! 🙁 )

Nachtrag:
PHP hat die Datei nicht gefunden. Sollte da kein Error kommen?! :-[

PHP-Error

Programmiersprachen

Die Matura naht. Der Präsenzdienst naht. Die Uni naht.
Deshalb ist es auch wichtig, dass ich mir ein paar mehr Sprachen aneigne als nur PHP. Schließlich kann ich PHP schon über ein Jahr (wobei man immer dazulernt). Folgende stehen zur Auswahl:

LaTeX
Will ich auf jeden Fall lernen. Es als Programmiersprache zu sehen ist aber natürlich falsch. Hat in dieser Liste eigentlich nichts verloren. 😉
C# / C
C will ich schon lernen. Ist mir im Moment nicht so wichtig, aber es gibt ein paar syntaktische Einzelheiten, die auch für andere Sprachen wichtig sind und schon aus diesem Grund will die Sprache genau lernen. C# haben sie auf der Uni empfohlen. Soll sehr wichtig sein. Ein bisschen Übung habe ich schon, aber viel zu wenig. Mein Bruder hat aber davon abgeraten und deshalb interessiert es mich eigentlich vorerst nicht.
Java
Ebenfalls von der Uni empfohlen. Angeblich kann man mit Java sehr gut hardwarenah programmieren. Da gibt es bei mir eh noch Wissenslücken. Deshalb möchte ich es relativ bald lernen. Mein Bruder meinte man lernt es nur für die Uni 😉
Perl
Naja… ein bisschen anders als PHP ist es, aber irgendwie ratet jeder Informatiker davon ab. Das was ich bisher geskriptet habe (war nicht viel), war für mich alles klar und tiefer will ich mich mit der Sprache eigentlich nicht auseinander setzen.
bash/zsh
Ein bisschen habe ich schon was damit gemacht. Aber wie immer: Es gibt noch viel zu lernen. Ich weiß gar nicht, ob man es als Programmiersprache bezeichnen kann. Ich glaube aber schon, weil es ja die ganzen mathematischen/arithmetischen Sachen kann. Wie auch immer: Ich möchte bald total auf Linux umsteigen und dann werde ich mich wohl sehr viel damit beschäftigen.

🙂 und…. tatataaaa! Meine alte Lieblingssprache CSS wurde abgelöst (CSS hat vielleicht mit CSS3 dann wieder eine Chance) von python:
Geniale Sprache. Wenig zu schreiben. Syntaktisch wunderbar. Sequenzen sind super. Funktional und einfach zu handhaben. Bei den Modulen muss ich mich noch umschauen. Und angeblich (ich kann es ja selbst nicht bewerten) ist es sauber programmiert. python, ich komme! 😀

Kann jemand noch andere Programmiersprache empfehlen?
Nachtrag: :-/ Ich hätte noch Delphi erwähnen sollen.

Programmiersprachen

Semesterzeugnis

Ab heute ist für mich – wie auch viele andere – das 1. Semester offiziell abgeschlossen.

Angestrebter Notendurchschnitt:

  • mind. 1,5
  • 1,3
  • max. 1,0 (Streber 😉 )

Ein bisschen muss ich schmunzeln. Das habe ich am 18.09.2007 geschrieben. Heute habe ich einen Notendurchschnitt von 2,07 bekommen. Ein bisschen ärgere ich mich, aber das darf man ja nicht. Schließlich habe ich keinen Vierer im Halbjahreszeugnis 🙂

Bin ich selbst zufrieden? Das bin ich nie. Ich habe viel im 1. Semester gelernt (sowohl im Sinne von “hinsetzen und lernen” als auch “lernen durch Erfahrung”). In letzter Zeit merke ich immer stärker, dass ich so vieles machen möchte (und man auch die Fähigkeit besitzt es zu machen/erlernen inklusive Motivation), aber es einfach zeitlich limitiert ist. Ich gehe natürlich optimistisch ins 2. Semester, aber vorerst habe ich eine riesige ToDo-Liste, die ich hier gar nicht posten kann, weil sie zu lange ist… :-/

Semesterzeugnis

Zeitverschwendung?

Unser GEO-Professor aus der 2. Klasse hat einmal mit uns eine Berechnung gemacht. Er wollte, dass wir ausrechnen, wieviel Zeit wir damit verbrauchen zwischen Arbeitsplatz und Zuhause zu pendeln; hochgerechnet auf ein Schuljahr. Ich denke natürlich ständig an die Matura und wieviel Zeit ich in den 8 Jahren “verschwendet” habe.

Zeit = 45 Minuten (Strecke Viktring – Klagenfurt; unabhängig von Fahrrad oder Stadtwerke)
Zeit = 45 Minuten * 5 Tage * 39 Schulwochen * 8 Jahre = 70200 Minuten = knappe 49 Tage = 1170 Stunden

😮

Wie auch mein damaliger GEO-Lehrer: Ich kann es nur empfehlen in der Nähe des Arbeitsplatzes zu wohnen. :-/

Zeitverschwendung?