Release proj stadtchor

Jaaa! :-D

Ich glaube noch nie war das Release eines Projekts so schwierig und hat so lange gedauert. Zurückzuführen ist es darauf, dass ich noch nie auf solch eine Präzision geachtet habe. Ich habe jede einzelne Funktion getestet, den Wiki-Interpreter ewig lang ausgebessert und jede Menge Funktionen hinzugefügt. Es war eine Menge Arbeit… besonders wegen der Präzision.

Heute kann ich nach dem 6. Anlauf die fertige Version “proj stadtchor 1.2-081005-stable-helmi” releasen. In den changelog sind die Kommentare ziemlich lustig, weil ich ständig von “last changes” rede ;-) Aufgabe war es eine neue Homepage für den Stadtchor Klagenfurt zu konzipieren. Dabei sollte ich eine Wiki-Syntax implementieren und der Inhalt sollte natürlich möglichst dynamisch verwaltbar sein. Anfangs überlegte ich noch zwischen dem Wiki von MediaWiki und der Implementierung von PEAR. Beide ersten Versuche waren eine Katastrophe. MediaWiki brachte ich gar nicht zum Laufen und PEAR war total unanpassungsfähig. Ich entschied mich für eine eigene prozedulare Implementierung. Doch dann gab es einen großen Crash und meine 20%-fertige-Implementierung war weg (prozedular ist auch keine gute Idee bei sowas ;-) ). Mir blieb keine andere Wahl als PEAR anzupassen. Mit zahlreichen Patches und eigenen Anpassungen schaffte ich bis gestern einen sauberen Interpreter hinzubekommen. Die restliche Funktionalität stand schon seit rund 1 Monat und die letzten Tage war ich nur mehr mit testen beschäftigt. Laut wc -l umfasst der Quelltext rund 27000 Codezeilen (ohne Wiki-Implementierung).

Naja… es soll dann bald eine public-Version erscheinen, damit Interessierte es genauer anschauen können und der OpenSource-Gedanke erfüllt ist, aber ich muss die ganzen copyright-Dinger austauschen, weil die Photos vom Stadtchor gebe ich nicht her ;-)

Genug gelobt… jetzt komme ich zur Kritik. Ich habe das Projekt von Anfang an auf dem Konzept entwickelt, welches ich seit BRG_HP verwende. Jedoch stelle ich es jetzt unter erhebliche Kritik, weil die Benutzerfreundlichkeit fragwürdig ist. Ich selbst kenne mich natürlich super aus, aber ein anderer Programmierer wird sich erst einleben müssen. Gibt es das perfekte Konzept? Der Frage gehe ich in der CMS-Kritik nach…

Weiter geht es mit dem BMS, dem BRGblog und nebenbei ein bisschen lukas-prokop.at….

Trackback

4 comments until now

  1. Echt super gelungen… endlich fertig, war sicher nicht leicht. Ich denke ich hätte lieber versucht ein mediawiki anzupassen, was sicher auch nicht weniger arbeit gewesen wäre…

    So einen sauberen html Quelltext sieht man selten… Die Lizenz gefällt mir auch.

  2. Lukas Prokop @ 2008-10-06 19:39

    @mediawiki: Es ist auf jeden Fall gescheiter im Vorherein festzulegen, dass man ein Wiki haben möchte und von Grund auf auf dem aussetzt. Und nicht erst hinter hinzufügen, wie ich es gemacht habe. Wenn du aber “MediaWiki” sagst, gehe ich sowieso davn aus, dass du das Framework von Wikipedia meinst…

    @html: Naja… das ist so eine Geschichte. Sagen wir so: Der Quelltext war mal schön. Solange bis halt der Wiki-Interpreter gekommen ist ;-)

  3. @wiki: ich hätte mir klarer ausdrücken müssen: “ich hätte lieber versucht DAS mediawiki anzupassen” ;)

    Klingt aber komisch.. :P

  4. […] mit proj stadtchor begann ich kommerziell zu arbeiten (= Erwartungshaltung auf finanziellen Gegenanspruch). Damit […]

Add your comment now