1 Tag und 1 Woche

Nach dem 7. Dez 2007 war ich wieder einmal einen Tag krank. Gleiche Symptome wie damals (Schnupfen, erhöhte Temperatur). Deshalb habe ich meine Ferien vorverschoben und 4 Tage kaum etwas weitergebracht.

Doch heute war es wieder soweit: Die Lehrer haben die fertigen Konzepte was wir im letzten Teil der 8. Klasse machen müssen und das ist nicht wenig. Die Katastrophe überhaupt: Wir haben ab März die ganzen 3-stündigen Schularbeiten bis Ostern. Dann haben wir Notenkonferenz und danach schriftliche Matura. Keine Vorbereitungszeit/freie Tage vor der schriftlichen Matura? War das immer schon so? *damn* Hätte gerne ein bisschen frei gehabt, gelernt und Geburtstag gefeiert. Naja, wird wohl nichts daraus.

Und das “1 Woche” im Titel steht für die nächste Woche. Ich bereite mit meinen Kollegen die Rosenball-Mitternachtseinlage vor. Werde also nichts bloggen. Danach ist Semesterschluss, wobei wir kein Semesterschluss bekommen (möchte gar nicht meinen Notendurchschnitt wissen :-X ). Und dann sind “Ferien”.

Nur so als Zwischenstand 😉

1 Tag und 1 Woche

Durchschnittswebseite

Juhuu!

  • Das Zeichensatzproblem verstehen nach wie vor die wenigsten Webseitendesigner nicht, allerdings wird das Problem browserseitig sehr gut gelöst.
  • HTML ist nach wie vorne am populärsten
  • Frames werden nicht mehr verwendet
  • Apache ist der beliebteste Server (wobei ich damit keine Meinung ausdrücken möchte)

Leider nein…

  • Leute verwenden nach wie vor ISO-8859-1 statt UTF-8
  • Ich wünschte Webdesigner könnten HTML 4.01 Strict (bleibt aber nur ein Wunsch!)
  • HTMLer verwenden noch den Font-tag
  • Wegen IE6 hat sich PNG noch nicht durchgesetzt
  • Zur Beschleunigung sollten weniger Dateien ausgelagert werden (JS, IMG, CSS)
  • FrontPage ist an der Spitze (alle weit abgeschlagen von iWeb) mit dabei; mein Liebling Adobe Dreamweaver ziemlich weit hinten
  • Autoren schaffen es nicht “http://” (in Links) richtig zu schreiben.

thx MAMA

Durchschnittswebseite

Pi

Einstein hatte im 3. Monat am 14.Tag angeblich um 1 Uhr 59 Sekunden Geburtstag.

LaTeX wird nicht mehr weiterentwickelt, aber die Bugfixes sorgen für Versionsnummern, die sich Pi annähern. Aktuell ist sie scheinbar 3.1415926.

Pi

Umkehrfunktion Cäsarcode

C = Code
M = Klartext
P = Schlüssel
E = letzter Buchstabe des Alphabets
I = erster Buchstabe

Eine Verschlüsselung mit dem Cäsarcode erfolgt durch ASCII-Code des Klartexts plus (ASCII-Code des) Schlüssel:

C = M + P

Wir dürfen nicht vergessen, dass nach 26 Buchstaben Ende ist. Modulo funktioniert perfekt.

C = (M + P) mod E

Und nicht vergessen, dass zB ASCII nicht bei 1 mit A anfängt

C = I + ((M + P - I) mod (E - I + 1))

Wie lautet die Umkehrfunktion? Also der Entschlüsselungsalgorithmus, der daran denkt, dass -1 zu 25 referenziert?

M = E - ((E - (C - P)) % (E - I + 1))

Ich bin froh, dass ich es mathematisch beschreiben konnte, ohne eine Fallunterscheidung notieren zu müssen 🙂 Fürs Programmieren muss man halt ord() und chr() anwenden und Modulo ist meist das Prozentzeichen %

Oder in python:

import unittest

class test_caesar_cryptography(unittest.TestCase):

    def __defaultord__(self, x):
        if not isinstance(x, int):
            return ord(x)
        else:
            return x

    def encrypt(self, m, p=3, i=65, e=90):
        m, p, i, e = map(self.__defaultord__, (m, p, i, e))
        return chr(e - ((e - (m - p)) % (e - i + 1)))

    def decrypt(self, c, p=3, i=65, e=90):
        c, p, i, e = map(self.__defaultord__, (c, p, i, e))
        return chr(i + ((c + p - i) % (e - i + 1)))

    def runTest(self):
        self.assertEqual(self.encrypt('D', 3, 65, 90), 'A')
        self.assertEqual(self.decrypt('A', 3, 65, 90), 'D')
        self.assertEqual(self.encrypt('D', 3, 'A', 'Z'), 'A')
        self.assertEqual(self.encrypt('Z', 3, 65, 90), 'W')
        self.assertEqual(self.encrypt('D', 29, 65, 90), 'A')
        self.assertEqual(self.encrypt(1, 3, 1, 26), chr(24))

if __name__ == '__main__':
    unittest.main()

Menno… hat das lange gedauert, das herauszufinden :-/

Umkehrfunktion Cäsarcode